ZDF - Terra X

Vulkane in 360°

Die Naturgewalt eines Vulkanausbruchs hautnah erleben.

19.02.2016 | 3:26 min

Mit dem neuen Virtual Reality-Projekt von Terra X kommen die User einem aktiven Vulkan näher als es jedem wagemutigen Vulkanologen möglich ist.

Möchten Sie das Video in 3D schauen, empfehlen wir den Download am Ende des Artikels. Anschließend können Sie das Video in einem geeigneten Player abspielen. Auch die aktuelle YouTube App bietet die Möglichkeit 360°-Video in 3D abzuspielen.

 

Von diesem Video gibt es auch eine erweiterte Version mit Erklärtafeln und Hotspots. Diese finden Sie hier:

Desktop-Version  360°-Video für PC und Smartphone-Nutzung ohne VR-Brille (ohne 3D-Effekt)

Cardboard-Version 360°-Video Video für normale Smartphones mit Brille (mit 3D-Effekt)

Das Video woanders anschauen

Funktioniert nicht?

Wir haben in der Hilfe einige Hinweise zusammengestellt.
Mit einem Smartphone hier? Dann das Video mit diesem Link öffnen, oder unsere neue App für Android oder IOS laden.

Links

Weitere Infos zum Projekt im Artikel auf ZDF.de und im Making-of-Bericht
Vulkane in 3D als High-Res-Download
Vulkane in 3D als Low-Res-Download
Vulkane in 2D als High-Res-Download

Zur Sendung
Das VR-Projekt ist angelehnt an die TV-Produktion „Terra X: Die Macht der Vulkane“ vom 5. Juni 2016, 19:30 Uhr.

Wie haben wir’s gemacht?

Jörg Courtial von Faber Courtial Digital Productions: „Wir haben es als Gestalter einer solchen immersiven Welt mit ganz neuen Herausforderungen zu tun: Wie bei einer Theaterinszenierung steht der Zuschauer jetzt selbst auf der Bühne, die ihn vollkommen umgibt. So ist unsere Arbeit nicht länger auf ein Bild bezogen, sondern es gilt den gesamten Raum zu bearbeiten. Die Spannung, die ansonsten eine gezielte Kameraführung vermittelt hätte, muss nun durch ein durchdachtes Szenensetting erzeugt werden. Lavabomben fliegen nicht nur auf uns zu, sondern stürzen im selben Bild hinter uns in die Tiefe.

Ein benötigter VR-Renderer, der mittlerweile selbstverständlich ist, gab es vor 1 Jahr noch nicht. Ein entsprechendes Tool wurde direkt bei uns entwickelt, so dass wir seit Beginn letzten Jahres die Möglichkeit hatten, eine 360°-Stereo 3D Umgebung zu erstellen (in Zusammenarbeit mit der University of Glasgow).
Es bestand ein enormer Aufwand besonders für Partikel und Simulationen, da man immer alles sieht und nichts hinter der Kamera „verstecken“ kann. So besteht z.B. der Vulkanrauch aus 10-12 einzelnen individuellen Simulationen die zusammengesetzt wurden. Die Simulationsdaten haben eine Größe von ca. 4,5 Terabyte. Benötigter Gesamtspeicherplatz: 5,5 Terabyte.

Einen ausführlichen Making-of-Bericht zum Projekt finden Sie hinter diesem Link.

Vulkan-teaser